Hier lesen Sie:
Stachelbeeren
Stachelbeere

Die Stachelbeere im Garten pflanzen und pflegen

Wissenswertes über die Stachelbeere

Die Stachelbeere ist leider in den vergangenen Jahren beim Hobbygärtner etwas in Vergessenheit geraten. Obwohl das bei uns heimische Beerenobst früher große Beliebtheit hatte ist es wegen seiner Anfälligkeit für Pilze und die schwierige Ernte aufgrund der Stacheln unbeliebter geworden. Heute ist das Obst wieder auf dem Vormarsch in deutschen Gärten. Die neuen Sorten die zum einen nicht mehr so anfällig auf Pilzbefall sind und zum anderen gibt es nun auch stachellose Sorten. Somit kann man sich die schönen Erinnerungen aus Omas Zeiten ein Stück zurückholen. Die Stachelbeere gehört zur selben Familie wie die Johannisbeere. Die Beeren sind in etwa so groß wie Kirschen und enthalten viel Vitamin C was sie besonders gesund macht.

Stachelbeeren
Früchte der Stachelbeere

Die Stachelbeere pflanzen

Stachelbeeren
Stachelbeeren

Beim pflanzen ist ein halbschattiger Ort zu bevorzugen. Wenn das Obst in voller Sonne steht, besteht die Gefahr, dass die Früchte verbrennen. Daher am besten einen Platz unter einem Baum oder an einer Hecke die ausreichend Schatten spendet. Dies schützt den Strauch auch im Frühjahr wenn der letzte Frost auf die ersten Blüten der Stachelbeere trifft. Der Boden sollte gut aufgelockert sein und kann mit Humus angereichert werden wo nötig. Der Mutterboden sollte immer feucht gehalten werden da die Sträucher auf trockenem Boden schnell neigen einzugehen.