Hortensien

Allgemeines zu Hortensien (Hydrangea)

Hortensien gehören zur Gattung der Hortensiengewächsen und wurde um das 18. Jahrhundert zum ersten Mal benannt. Sie ist eines der beliebtesten Stauden in deutschen Gärten da sie zum einen mehrjährig ist, zum anderen sehr wenig Pflege braucht. Die Staude ziert den Garten mit seinen üppigen Blüten und hält diese von Juni bis in den Herbst. Die Namensgebung Hydrangea stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Wasserkanne. Und den Namen hat sie wirklich verdient da die Hortensie eine nimmersatte Wassertrinkerin ist.

Hortensien im Garten

Pflanzung und Boden

Die blühenden Stauden werden meist im April bereits angeboten und werden vorgezüchtet. Daher haben sie bereits ein starkes Wurzelgeflecht im Topf. Dies ist allerdings für die Pflanze sehr unnatürlich da Hortensien absolute Flachwurzler sind. Daher sollte man beim Einpflanzen darauf achten ein großes Pflanzloch vorzubereiten um die Hortensien nach dem Einsetzen genug lockere Erde um die Wurzel herum zu bieten um sich schnell und einfach ausbreiten zu können. Ein Rückschnitt ist nach der Einpflanzung nicht nötig. Da sie feuchten Boden lieben sollten Sie überlegen etwas Mulch auszulegen um die Feuchtigkeit im Boden zu halten.

Hortensien gedeihen auch gut im Kübel

Pflege und Vermehrung

Wenn Sie eine Hortensie gutes tun möchten sollten Sie sie mit ausreichend Wasser versorgen und im besten Fall bis zum Juli düngen. Sollten Sie im Sommer beobachten, dass ihre Hortensien hängende Blätter haben dann ist es höchste Zeit sie zu gießen. Übermäßiges Gießen ist allerdings nicht nötig da die Wurzeln nicht so tief in die Erde ragen. Im Fachgeschäft erhalten Sie speziellen Hortensiendünger sowie Spezialdünger der den PH-Wert des Bodens senkt und die Hortensie im Sommer blau blühen lässt. Dazu ist ein PH-Wert von 5 notwendig also ein leicht saurer Boden.

Um Ihre Hortensine zu vermehren brauchen Sie lediglich einen Topf und eine Schere. Schneiden Sie einen frischen, etwa 20 cm langen Trieb von Ihrer Pflanze ab und stecken Sie diese für mehrere Wochen in einen Topf, am besten in einem Anzuchttopf, mit guter Erde. Befeuchten Sie die Erde mäßig regelmäßig und warten Sie 3 – 4 Wochen. Nun sollte die Hortensie gewurzelt haben und im nächsten Frühjahr bereit sein um im Garten eingepflanzt werden. Wichtig ist nur, dass dies erst nach dem letzten Frost geschieht.

Dekorative Hortensienblüte

Mit Hortensien dekorieren

Hortensien eignen sich hervorragend für dekorative Sträuße. Sie halten bei der richtigen Pflege bis zu zwei Wochen. Wenn Sie die geschnittene Hortensie trocknen wollen, werden Sie schnell feststellen, dass die Blüten ihre Farbe verlieren. Um dies zu verhindern, muss man einen kleinen chemischen Trick anwenden. Dazu benötigen Sie Glycerin und Wasser sowie eine Vase oder ein anderes hohes Gefäß. Füllen Sie das Gefäß mit 1 Teil Glycerin und 2 Teilen Wasser. Lassen Sie das Wasser komplett verdunsten bzw. von der Blüte aufnehmen. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie die Blüte zu dekorativen Zwecken trocknen lassen und haben das ganze Jahr eine wunderbare Hortensie zu Hause.