Glockenblume

Allgemeines

Die Glockenblume ist eine wunderschöne Blume und ist auf der nördlichen Erdhalbkugel beheimatet. Klassisch ist sie blau oder lila gefärbt. Es gibt allerdings mittlerweile so viele verschiedene Sorten, dass Sie selbst weiße und andersfarbige finden werden. Die Glockenblume ist sehr beliebt da sie mittelhoch in den Sommermonaten das Beet, den Steingarten oder den Balkon mit unheimlich viele Farbe und feinen Glöckchen verziert.

Blaue Glockenblume

Glockenblume pflanzen und pflegen

Die Glockenblumen brauchen in aller erster Linie einen nährstoffreichen und sandigen Boden. Daher sollten Sie etwas Kompost sowie ein wenig Sand unter die Erde mischen in der Sie die Pflanze einsetzen möchten. Das schöne ist, dass Sie die Blumen von ende März bis ende September einpflanzen können. Wenn man also über das Jahr hinweg feststellt, noch einen Platz für die schönen blühenden Pflanzen zu haben kann man das noch nachholen. An den Standort haben die Blumen keinen großen Anspruch. Der Boden sollte jedoch nicht vollends austrocknen.

Die Zwerg-Glockenblume wächst selbst in Mauern

Nach der Blüte oder aber auch erst ende März, im Frühjahr, ist es zu empfehlen die Pflanze bis auf eine Handbreit zurück zu schneiden. Dann treibt sie in der darauffolgenden Saison wieder voll aus. Auch sollte man alle 5 bis 7 Jahre die Pflanzen teilen da sie ansonsten dazu neigen von innen nach außen einzugehen. Die Sorten die für den Garten geeignet sind, müssen zur Überwinterung nicht reingeholt werden.