Um mit der Gartenarbeit zu beginnen braucht man in aller erster Linie einen Plan. Wie soll der Garten später aussehen und was ist mein Konzept für den Garten sind die ersten Fragen die man sich stellen sollte. Damit man nun beginnen kann kommt man leider nicht darum herum sich Gartenwerkzeug für die Gartenarbeit zu kaufen. Um einen guten Anfang zu haben mit dem bestimmt 90% der Arbeiten erledigt werden können habe ich euch die wichtigsten Gartenwerkzeuge aufgelistet.

Die Handschaufel
Das wichtigste Gartenwerkzeug ist sicherlich die Handschaufel

Handschaufel – Gartenwerkzeug

Die Handschaufel zählt sicherlich zum meist genutzten Gartenwerkzeug. Es dient nicht nur dazu das Beet oder den Blumenkasten auf dem Balkon zu bepflanzen sondern ist auch hilfreich beim auflockern der Erde oder beim umpflanzen. Die Handschaufel dient ihnen auf beim andrücken der Erde bei einer frisch eingesetzten Pflanze.

Der Handrechen
Der Handrechen dient zum rechen im Beet

Handrechen – Gartenwerkzeug

Mit dem Handrechen werden beim pflegen eines Beetes viel Freude haben. Es dient vornehmlich dazu zum Beispiel vertrocknetes Laub aus dem Beet zu rechen. Sie können mit dem Handrechen aber auch Beete ebnen oder Unkraut ausrechen.

Die Spitzhacke
Die Spitzhacke ist praktisch um das Beet zu erneuern

Spitzhacke – Gartenwerkzeug

Die Spitzhacke ist ein spezielles und vor allem großes und schweres Werkzeug für die Gartenarbeit. Mit diesem Gartenwerkzeug können Sie große Flächen, wie Beete, auflockern. Dies bringt Sauerstoff in die Erde und fördert die Wasserdurchlässigkeit. Empfohlen wird im Frühjahr die Beete ordentlich zu hacken um das Wachstum der Pflanzen mit den ersten Sonnenstrahlen zu fördern.

Der Rechen besonders für den Rasen wichtig
Einen Rechen für den Rasen und für das Beet

Rechen

Der Rechen ist ebenso ein sperriges Gartenwerkzeug. Der Rechen ist allerdings unverzichtbar bei großen Rasenflächen und mit Bäumen die im Herbst ihre Blätter verlieren. Mit den Rechen bringen Sie nicht nur die Blätter vom Rasen herunter sondern Sie belüften gleichzeitig den Rasen und entfernen Moos das die Rasenfläche erobert hat.

Die Gartenschere
Die normale Gartenschere

Gartenschere

Mit der Gartenschere bringen Sie über das ganze Jahr Form in Ihre Pflanzen und das ist auch wichtig. Ein guter Rückschnitt fördert bei vielen Pflanzen die Blüte oder ein gesundes und formschönen Wuchs von Stauden, Blumen, Bäumen und Sträuchern. Achten sollte man nur ein Schere sollte einen Sicherheitsverschluss haben und ergonomisch gut in der Hand liegen. Bei langer Nutzung ist das wichtig um keine Schmerzen in den Händen zu haben. Achten Sie auch auf Links- und Rechtshänder Scheren.

Der Spaten
Der Spaten wird häufig im Garten gebraucht

Spaten

Der Spaten wird Sie beim Pflanzen von Bäumen oder Sträuchern sehr hilfreich sein. Mit dem Spaten als Gartenwerkzeug gelingt es Ihnen einen großen Aushub in kurzer Zeit zu erledigen. Die großen Wurzelballen von Bäumen und Sträuchern erfordern meist auch einen großen Aushub.

Der Rasenmäher
Der klassische Rasenmäher

Rasenmäher

Zum Rasenmäher muss man eigentlich nicht viel erklären. Und dennoch kommt es auf ein paar Feinheiten an. Nimmt man einen Akkubetriebenen Rasenmäher, einen mit Stromkabel oder doch einen mit Benzinmotor. Ganz ehrlich, das ist reine Geschmacksache und muss von jedem individuell entschieden werden. Wichtig ist nur, dass das Messer scharf ist und eine Höhenverstellung möglich ist. Dies ist notwendig da man im laufe eines Jahres bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen den Rasen verschieden kurz mähen sollte um Verbrennungen im Sommer zu vermeiden.

Die Heckenschere
Heckenschere

Heckenschere

Das ist eines der Gartenwerkzeuge, bei denen man gut auswählen sollte. Hier kommt es, bei einer langen Hecke, auf das Gewicht des Gerätes an sowie auf die Schnittlänge. Denn eine breite Hecke, mit einer kurzen Schnittlänge zu schneiden kann sehr mühselig werden. Auch hier gibt es verschiedene Antriebsvarianten. Lassen Sie sich am besten in Ihrem Fachgeschäft beraten.